Wie man häufige Google Chrome-Crashes löst

Google Chrome stürzt ab

Google Chrome ist einer der beliebtesten und am weitesten verbreiteten Computer-Browser und mehr als Millionen von Nutzern aus der ganzen Welt nutzen diesen Internet-Browser, um Videos zu streamen, auf Social Media-Plattformen zuzugreifen, das Internet zu durchsuchen und vieles mehr. Wie jeder andere Browser kann auch Google Chrome abstürzen und gelegentlich anhalten, aber wenn Sie ständig das Problem haben, chrome stürzt ständig ab, gibt es Hilfe.

Wie man häufige Google Chrome-Crashes löst

Mehrere Computeranwender, die Google Chrome täglich für ihre Arbeit und ihre persönlichen Bedürfnisse nutzen, haben sich jedoch kürzlich darüber beschwert, dass sie ein „Whoa! Google Chrome hat die Meldung „Absturz“ erhalten. Wenn Sie diesen Fehler regelmäßig feststellen, bedeutet dies, dass mit Ihrem Google Chrome-Browser oder dem Computer selbst etwas nicht stimmt.

Computerbenutzer, die regelmäßig dieses Problem feststellen, sollten zunächst den Google Chrome-Browser von ihrem Computer deinstallieren und ihn dann erneut installieren. Wenn diese Lösung nicht hilft, dann sind unten ein paar einfache Tipps, die das häufige Problem mit dem Absturz von Google Chrome beheben würden.

Zu einem neuen Profil wechseln

In einigen Fällen können die Abstürze, die Sie mit Google Chrome erleben, auf ein beschädigtes Profil zurückzuführen sein. Sie müssen also ein neues Profil auf der Seite Einstellungen des Internetbrowsers erstellen. Gehen Sie zum Menü von Google Chrome, öffnen Sie Einstellungen und klicken Sie dann auf Neuen Benutzer hinzufügen direkt unter der Option Benutzer. Nachdem Sie das neue Profil eingerichtet haben, überprüfen Sie, ob Sie immer noch häufige Abstürze im Google Chrome-Browser feststellen.

Lösen von Flash-Crashes

Mehrere professionelle Computer- und Browser-Supportdienstleister haben kürzlich festgestellt, dass das Flash-Plugin in Google Chrome der Grund für häufige Abstürze sein könnte. In diesem Fall müssen Sie das interne Flash-Plugin im Internetbrowser deaktivieren und dann das Standard-Flash-Plugin beibehalten. Wenn Sie ein Computerbenutzer sind, der keine Ahnung hat, wie man das interne Flash-Plugin in Ihrem Browser deaktivieren kann, dann müssen Sie sich an einen erfahrenen Browser-Supporttechniker wenden.

Nach Malware scannen

Es ist wichtig zu beachten, dass Malware auch den Google Chrome-Browser auf Ihrem Computer stören und den Browser regelmäßig zum Absturz bringen kann. Computeranwender, die häufige Google Chrome-Abstürze erleben, sollten daher eine Überprüfung der Antivirensoftware durchführen und überprüfen, ob ihr Computer einem Virenangriff ausgesetzt ist oder nicht. Wenn ja, kann das Entfernen der Bedrohungen Ihnen helfen, die häufigen Google Chrome-Abstürze zu beheben.

Wenn Sie immer noch ein Problem haben oder Hilfe bei anderen Chrome-Browserproblemen benötigen, wenden Sie sich an ein erfahrenes technisches Support-Team, um eine erweiterte Fehlerbehebung durchzuführen.

Wie man häufige Google Chrome-Crashes löst